bild
MYCOMPANY
Mein Firmensologan steht hier

IT IS DIFFICULT, BUT POSSIBLE.

CONDUCTING HONEST BUSINESS!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum.

Phone
Support-Hotline: +49 (0) 815 - 553 552

Erste Ziegendame zieht in die Trifelsstadt ein

Rote Teufelchen, der Teufelstisch und mit roten Fußballschuhen verkleidete Hufe: Seit Dienstag, 9. April, steht die erste Ziegendame in der Trifelsstadt. Das Ingenieurbüro Roth & Partner unterstützt als Sponsor den 35. Rheinland-Pfalz-Tag, der vom 28. bis 30. Juni in Annweiler am Trifels stattfindet.


Der Hauptsitz des Ingenieurbüros liegt zwar in Karlsruhe, eine Niederlassung befindet sich jedoch schon immer in der Hohenstaufenstraße von Annweiler. Inzwischen wurden weitere Büroräume im 2. Obergeschoss des Sparkassengebäudes bezogen. Von hier aus können die Kolleginnen und Kollegen direkt auf den Messplatz blicken – und ab jetzt natürlich auch auf die eigene Geiß.


Einer der drei Geschäftsführer ist gebürtiger Annweilrer. Er entschloss sich bereits vergangenes Jahr dazu, Sponsor für den Rheinland-Pfalz-Tag zu werden. Rund sieben Personen arbeiten in der Niederlassung in der Trifelsstadt – je nachdem, welche Projekte gerade in der Region realisiert werden. Aktuell ist die Abteilung Geotechnik bei der Erweiterung des Wasgau Marktes zu Gange. Für eine Kanalsanierung im Osterbächel wird außerdem ein Baugrundgutachten erstellt.


Da viele Fußballbegeisterte unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin sind, kam Ulrike Eberle die Idee mit den Roten Teufeln, die gut gelaunt über den Patz rennen. Mit dem kickenden Kaiser Barbarossa soll der Bezug zu Annweiler verdeutlicht werden. Und da viele Geologen im Team des Ingenieurbüros arbeiten, bot sich auch die Darstellung der Pfälzer Landschaft mit den typischen roten Felsen auf der anderen Seite der Ziegendame an. Das Firmen „R“ des Ingenieurbüros findet sich auf den Trikots der Teufel sowie auf den roten Fußballschuhen wieder.


Die künstlerische Umsetzung übernahm erneut Andreas Hella in seinem Atelier in Wörth. Der Künstler hat bereits bei den bisher aufgestellten Geißböcken die Ideen der Sponsoren „aufs Tier gebracht“.


Hendrik Krauß vom Ingenieurbüro freut sich bereits auf den Rheinland-Pfalz-Tag. Da er in seiner Freizeit gerne mit der Kamera unterwegs ist, will er seinem Hobby auch am Festwochenende nachgehen und hat sich hierfür bereits als Volunteer angemeldet. Das ist für alle Interessierten noch bis Freitag, 3. Mai unter www.vg-annweiler.de möglich.



Mehr Ziegen für Annweiler

Fünf bemalte Maskottchen stehen bereits in Annweiler – doch die Trifelsstadt soll bis zum Rheinland-Pfalz-Tag noch bunter werden! Aktuell sind zwei Geißböcke (je 5.000 Euro) und fünf Geißen (je 3.000 Euro) zu haben. Wer Sponsor werden möchte, wendet sich am besten direkt an das Projektbüro unter rlptag2019@annweiler.de oder unter der Telefonnummer 06346-3009-14.

Events

Genau das richtige für alle Partyhasen: Zum kleinen Jubiläum des 5. Osterrocks rocken am Ostersonntag, 21. April, zwei Bands den...
Spiele für die ganze Familie von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wiese am Festplatz im Zelt am Lagerfeuer. Rollbraten aus der Glut, Getränke Eintritt frei ab 17 Uhr
Ty Le Blanc ist wieder zu Gast in der Trifelsstadt: Am Freitag, 3. Mai, gibt es die international agierende Sängerin ab 20 Uhr bei der...
 
 
 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen. Schließen