FAQ

Kostenloser
Rückrufservice

Füllen Sie bitte einfach das folgende Formular aus und senden Sie es ab. Wir setzen uns zum gewünschten Zeitpunkt persönlich mit Ihnen in Verbindung.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich zugesendet!

bild
MYCOMPANY
Mein Firmensologan steht hier

IT IS DIFFICULT, BUT POSSIBLE.

CONDUCTING HONEST BUSINESS!

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum.

Phone
Support-Hotline: +49 (0) 815 - 553 552

Die Markwardanlage blüht auf

Frühjahrsputz & Frühlingserwachen

Heller, bunter und gepflegter: Der Frühlingszauber hat auch in der Markwardanlage von Annweiler am Trifels Einzug gehalten. Vor rund drei Jahren begann die Runderneuerung der Parkanlage. Das Ergebnis der monatelangen Arbeit können die Besucher vor allem nach dem Ende der Frostperiode bei einem Spaziergang durch den Park bewundern.

Simone Hanzlik vom städtischen Bauhof bringt die Ideen für die Beete in der Markwardanlage zum Blühen. Bei der Umsetzung des neuen Gestaltungskonzepts erhält die Stadtgärtnerin Unterstützung von ehrenamtlicher Seite: Vor rund drei Jahren begann auf Privatinitiative und in Zusammenarbeit mit dem Bauhof die Umgestaltung der Beete im Bereich des Schwanenweihers. Mit Pflanzen aus Privatgärten wurden sie zu Stauden- und Gräserbeeten umgestaltet.

Nach und nach folgte die Optimierung der anderen Beete. Die Gärtnerhelfer durchmischten etwa das Dahlienbeet mit passenden Gräsern und Stauden. Auch beim Rhododendronbeet legten sie Hand an und entnahmen die kranken Sträucher, schnitten die Pflanzen zurück und setzen sie vermehrt in den Randbereich. Eine Zierkirsche nimmt hier jetzt den zentralen Platz ein – umgeben von kleinen Sträuchern, Gräsern und Stauden.

Die Investition rechnet sich, denn der Pflegeaufwand für die fertigen Beete verringert sich in den Folgejahren enorm. Nach zwei Jahren liegt er nur noch bei etwa fünf bis sieben Minuten pro Quadratmeter im Jahr. Dennoch investiert die Stadt rund 200.000 Euro jährlich in die Pflege des Parks.

Doch noch ist viel zu tun, denn der Zahn der Zeit nagt auch an der Markwardanlage. Gerade in den letzten Jahren hat die Anlage viele schöne Bäume durch Überalterung und Krankheit verloren. Für Ersatz wird noch diesen Herbst mit voraussichtlichen zehn neuen Bäumen gesorgt.

Dieses Jahr sind noch weitere Arbeiten in der Markwardanlage geplant. Neben der aktuellen Umgestaltung weiterer Beete steht in den Sommermonaten der Umzug des Insektenhotels in eine Blumenwiese auf dem Programm. Eine Schulklasse soll das Insektenhotel im Rahmen eines Schulprojekts bestücken. Außerdem wird hinter der Steinbank ein eigenes Insektenbeet angelegt. Auch 2019 sollen zwei neue Beete gestaltet werden. Eine Liegebank soll hier den Besuchern die Möglichkeit zum Verweilen in der Blütenpracht bieten.

Einen wichtigen Apell richten die Mitarbeiter des Bauhofs außerdem an alle Hundebesitzer: Diese werden gebeten, ihre Tiere von den Beeten fernzuhalten und etwaige Hinterlassenschaften zu entfernen. Kostenlose Tüten stehen hierfür an jedem Eingang des Parks zur Verfügung. Denn die Arbeit in verunreinigten Beeten ist unzumutbar. Auf diesem Weg können sich die Besucher der Markwardanlage noch lange an der neuen Blütenpracht erfreuen!

Events

Der Rheinland-Pfalz-Tag ist das Landesfest, das seit 1984 jedes Jahr in einer anderen Stadt oder Gemeinde gefeiert wird. Es ist ein Fest, das...
Wie gehen wir miteinander um? Können wir es nicht auch besser? Burkhart Denger (Rezitation) und Isabel Eichenlaub (Cello) gestalten den...
Die Schauspieler des Allgäuer Märchentheaters kommen mit dem Klassiker unter den Märchen nach Annweiler und zeigen:...
Blüte, Blatt & Sti(e)l Einladung zur Ausstellung am Sonntag von 10 bis 17 Uhr  
 
 
 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen. Schließen