Wandern auf den Spuren der Staufer

Erwandern Sie die drei Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg (Münz) auf dem Annweilerer Burgenweg.

Wandern auf Pfaden der Geschichte, einen Landstrich mit allen Sinnen erleben, der einstmals zu den bedeutendsten Orten des Mittelalters gehörte, diese Idee beflügelt das Projekt „Annweilerer Burgenweg.“  Erstmals werden in diesem Jahr die drei staufischen Burgen Trifels, Anebos und Scharfenberg wieder durch ein gemeinsames Band, den Annweilerer Burgenweg, miteinander verbunden. Geführt oder auch selbständig können sich die Wanderer auf eine historische Spurensuche begeben und sich über eine Zeit informieren, in der die drei Burgen wichtige Stützpunkte der staufischen Herrschaft waren.

Herrliche Ausblicke, abwechslungsreiche Wege und schön gestaltete Ruheplätze machen die Wanderung zu einem echten Erlebnis. Der Weg beginnt in Annweiler hinter dem Waldparkplatz an der Bindersbacher Straße. Durchs Bindersbacher Tal, mal auf breiteren Wegen, mal auf schmalen Pfaden, steigt die Route am Hang entlang durch den Laubwald aufwärts. Schließlich windet sich der Weg in Serpentinen hinauf zur Burgruine Scharfenberg.

Hat man den Berg erklommen, bietet sich ein herrlicher Panoramablick über den Pfälzerwald. Von der Ruine Scharfenberg führt der Wanderweg hinab zu den Fensterfelsen und weiter zu einem kleinen Rastplatz. Linkerhand geht es dann hinauf zur Ruine Anebos.

Auch hier bietet sich ein herrlicher Blick in die Weiten des Wasgau oder hinüber zur Königin des Pfälzerwaldes, der Reichsfeste Trifels. Diese erreicht man über den Parkplatz an den Schlossäckern nach einem weiteren Anstieg von nur wenigen hundert Metern. Wieder an den Schlossäckern angekommen, führt der Annweilerer Burgenweg linkerhand hinunter zurück an seinen Ausgangspunkt.


Weiterführende Informationen:
Dokument in diesem Fenster öffnen.Flyer des Annweilerer Burgenweges zum Download