Wertstoffe

Als Wertstoffe bezeichnet man solche Abfälle, die - anstatt sie zu entsorgen - einer erneuten Verwertung (Recycling) zugeführt werden. Diese Stoffe tragen in der Regel einen grünen Punkt.

Im Wertstoffsack werden nur Verpackungen eingesammelt, die einen Grünen Punkt besitzen. Die Verpackungen sollten völlig leer sein, möglichst löffelrein und trocken. Denken Sie an die Mitarbeiter, die sie sortieren. Geben Sie die Verpackungen aus dem gleichen Grund lose in den Sack und stecken Sie nur Verpackungen gleichen Materials ineinander. Verpackungen aus sauberem Polystyrol ("Styropor") werden mitgenommen, wenn Sie sie in einem extra Wertstoffsack, der nur mit Styroporteilen gefüllt ist, dazu stellen. Neue Wertstoffsäcke erhalten Sie bei Ihrer Verbandsgemeinde und bei uns in der Kreisverwaltung.

Der Grüne Punkt ist kein Umweltzeichen. Er gibt nur an, dass die Verpackung verwertbar ist und Sie die Gebühr für das Einsammeln und Verwerten schon mit dem Kaufpreis bezahlt haben. Um wirklich Müll zu vermeiden, seien Sie Verpackungen gegenüber misstrauisch. Machen Sie einen Bogen um Mogelpackungen und Verpackungen aus Verbundstoffen. Greifen Sie, wenn irgend möglich, zu offenen Waren. Machen Sie es sich zur Regel, zum Einkaufen einen Korb oder eine Tasche mitzunehmen. Dann haben Sie schon eine ganze Menge gespart.

Entsorgungsinformationen/-kalender

Der Wertstoffsack ist gelb, wird alle 4 Wochen abgeholt und entsorgt Verpackungen mit Grünem Punkt.